Breaking: Die Coworking Flat für Hamburg kommt – wenn ihr es wollt!

In schweren Zeiten fällt das innovativ sein richtig leicht. Und deshalb werden wir unser Preismodell in zwei Wochen radikal umstellen – wenn ihr es wollt!

Wenn wir mindestens 60 von euch davon überzeugen können, eine Art Coworking Flatrate verbindlich zu beantragen, könnt ihr ab Beginn des Tarifs von nur 40 EUR netto (47,60 inkl. Mwst) monatlich von Montag bis Freitag zwischen 9 und 19 Uhr bei uns arbeiten – solange der Platz reicht!

Klingt verrückt? Ist es aber nicht. Hier geht es zur Infoseite und zur Bestellung!

Zum Hintergrund:

Die Idee, einen einheitlichen Tarif für alle flexiblen Coworker zu schaffen, hatten wir aufgrund von ähnlichen Modellen in anderen Spaces schon lange. Aber erst der deutliche Zuspruch dazu aus der betahaus Community und natürlich auch die aktuellen Umstände haben uns dazu gebracht, diesen radikalen Schritt endlich auszuprobieren.

Funktioniert das? Wir haben über 40 flexible Plätze im Coworking Space. Da viele Nutzer das Ticket nicht täglich nutzen (und das auch schon angekündigt haben) werden nie auch nur annähernd alle Ticketinhalber auf einmal da sein. Bei 100 Tickets machen wir aber dennoch im absoluten Erfolgsfall erst einmal Schluss und testen das Nutzungsverhalten – ein Grund mehr, jetzt schnell dabei zu sein. Beispiele in anderen Spaces haben gezeigt, dass der tatsächliche Fall einer temporären Überfüllung tatsächlich selten bis unwahrscheinlich ist. Aber ein bisschen Risk ist natürlich bei jedem Fun dabei!

Dazu gehört auch, dass wir natürlich nach wie vor in einem Insolvenzverfahren stecken. Und eine erfolgreiches Flatrateaktion ist ein notwendiges, aber auch nicht komplett hinreichendes Element eines Sanierungsplans, den wir bis Ende des Monats fertig haben müssen. Konkret heißt das für euch: Im worst case kommt das Modell nicht zum tragen, aber ihr werdet in keinen Fall etwas bezahlen müssen, was ihr nicht auch in Anspruch nehmen konntet! Also: Jetzt betahaus supporten oder nie!

Sicher ist aber: Wenn es klappt, wird der Kreis derjenigen, mit denen ihr netzwerken, gemeinsame Projekte entwickeln oder Gründungsideen aushecken könnt, nach Start des Modells exorbitant steigen. Und das gibt der betahaus-Idee noch einmal einen Extra-Kick.

Hinweis für Nutzer mit bestehenden Verträgen: Beim Fixed Desk bleibt alles wie es ist – das ist mit festem Schreibtisch, 24/7-Zugang, Postfach, Schließfach und Konfistunden inklusive ab sofort die Premiumvariante. Wer im Moment einen Flextarif oder ein 10er-Ticket hat kann zum Ende eines Vertragsmonats problemlos wechseln – wir verrechnen das dann.

Wir sind gespannt, wie das Ticket bei euch ankommt. Falls ihr Fragen habt meldet euch gern – auch hier in den Kommentaren.

Comments are closed.