betapitch | Hamburg – save your spot and apply!

Nachdem im letzten Jahr umzugsbedingt kein betapitch in Hamburg stattfinden konnte, sind wir dieses Jahr erneut dabei und veranstalten am 15. August die zweite Runde.

Der betapitch ist ein Wettbewerb zwischen acht kuratierten Startups aus Hamburg und Umgebung, die in einem fünfminütigen Pitch eine hochkarätige Jury und die Zuschauer von ihrem Konzept überzeugen müssen. Den Erstplatzierten winken nicht nur für sechs Monate kostenlose Arbeitsplätze im betahaus Hamburg, sondern auch damit verbundene Kontakte aus unserem Netzwerk mit der Chance auf Synergien in vielen Bereichen. Außerdem gibt es attraktive Preise, welche die Entwicklung der eigenen Idee erleichtern, versüßen und beschleunigen sollen.

Wir wollen innovativen Startups die Chance geben, für einen Zeitraum von sechs Monaten das Prinzip betahaus kennenzulernen – inklusive Arbeitsplatz und Einführung in unsere Netzwerke – um besonders in der Startphase wichtige Erfahrungen zu sammeln und mögliche Stolpersteine zu umschiffen. Bewerbungen werden ab sofort hier entgegengenommen. Bewerbungsschluss ist der 30. Juli um Mitternacht. Außerdem darf der Gewinner erneut beim betapitch | global am 30. August in Berlin pitchen, wo weitere Preise winken.

Wer sich nicht bewerben, aber gerne zuschauen würde, kann sich ab sofort über Amiando sein Ticket sichern. Im Eintrittspreis inbegriffen sind ein oder mehrere erfrischende Drinks und eine kleine Speise – wie auch schon im letzten Jahr. Member kommen kostenlos rein – wie, erfahrt ihr in Kürze über die einschlägigen Kanäle – weitere Informationen über den betapitch gibt es hier – ausführlichere Informationen zur Jury, den Bewerbungen und dem Ablauf in Hamburg folgen noch.

Online Event Management mit der Ticketing-Lösung von XING EVENTS

Hausmeister/in bzw. Mann/Frau für besondere Aufgaben gesucht

Mit einem größeren Gebäude kommen auch mehr Aufgaben auf unser Team zu. Dazu gehören in einem mehr als 4x so großen Gebäude auch Aufgaben, die eher praktischer Art sind. Daher brauchen wir Dich (m/w) für ca. 10-15 Stunden pro Woche als dringenden Support im eher praktisch/handwerklichen Bereich. Idealerweise bist du sehr flexibel, kannst anpacken und mit einer Bohrmaschine umgehen, denkst praktisch und man kann dir Aufgaben zur selbständigen Erledigung geben. Vorstellbar ist sowohl eine freie Mitarbeit als auch ein 450-EUR-Vertrag. Beginn asap.

Interessiert? Dann schick uns eine kurze, aber aussagekräftige Bewerbung per Mail an lars@betahaus.de.

Die betahaus Hamburg Coworking Flatrate: Ein Erfolgsmodell für alle Beteiligten

Seit zehn Monaten gibt es die Coworking Flatrate im betahaus Hamburg. Sie war ein Experiment zum Neustart des betahauses Hamburg, denn wir wussten nicht, was sie uns inhaltich wie wirtschaftlich bringen würde. Die Coworking Flatrate ermöglicht für 50 EUR zzgl. Mehrwertsteuer ein Arbeiten im betahaus im flexiblem Bereich vom Montag bis Freitag von 9-19 Uhr. Es gibt lediglich wenige Einschränkungen: Jede/r muss flexibel in der täglichen Platzwahl sein, es ist Bestandteil des Vertrages, dass man manchmal vielleicht keinen Platz mehr bekommt – first come first serve wie im Fitnessstudio also. Auch wenn das seit dem Umzug in der Realität wenn überhaupt nur vorkommt, wenn gleichzeitig auf einer Etage Events stattfinden. Und eine kleine Kündigungsfrist von zwei Monaten zum Vertragsmonatsende soll uns etwas mehr Planungssicherheit geben.

Mittlerweile steht fest: Die Flat ist ein Erfolgsmodell. Rund 170 Menschen nutzen sie, manche fast täglich, manche ein paar Tage im Monat und für wiederum andere ist sie schlicht ein Commitment zum betahaus, das zugleich ermöglich, jederzeit einmal für zwei Stunden reinzukommen und Mails zu checken, Bekannte zu treffen oder neue Kontakte zu knüpfen.

Das ist natürlich für die wirtschaftliche Stabilität des betahaus Hamburg als Kristallisationspunkt für die Hamburger Digital-, Kreativ- und Start up-Szene hilfreich. Die Flatrate hat aber aufgrund der flexiblen Nutzungsmöglichkeit auch eine deutlich diversifiziertere Nutzerschaft bekommen: Zum einen sind deutlich mehr Frauen dabei, was wir toll finden. Zum anderen geht die Spannbreite mittlerweile vom Investor über Führungskräfte in größeren Unternehmen, die ab und zu betahaus-Luft schnuppern möchten über Freelancer mit vielseitigen Fertigkeiten und Gründer im absoluten Alphastatus, die die ersten Zeilen ihres Businessplans schreiben. Bereichert wird diese Mischung aus vielen Sonderfällen wie Studierenden, die ihre Masterarbeit schreiben, Menschen, die hier für ein anderswo sitzendes Unternehmen arbeiten oder Festangestellten, die hier quasi ihre Freizeit verbringen, um einen Nebenprojekt voranzubringen. Das alles macht die Flatrate auch inhaltlich zu einem tollen Erfolg. Denn nun treffen noch mehr Menschen mit noch mehr unterschiedlichen Hintergründen aufeinander und können sich inspirieren und vernetzen.

Wir haben auch einmal ein paar User gefragt, was sie für Erfahrungen gemacht haben:

“Die betahaus-Flatrate ist der beste Begleiter für Gründer und Freelancer, deren Business wächst und sich verändert. So behält man den Kontakt zu einer lebendigen, professionellen und inspirierenden Community und begeistert seine Kunden.” (Jan C. Rode, www.der-medienlotse.de, Digitalberater)

“Die Flatrate ist für mich ideal – nicht nur wegen der hohen Flexibilität bei geringen Kosten. Vor allem schätze ich das abwechslungsreiche kreative Umfeld mit immer wieder neuen Möglichkeiten für Feedback und Networking (Kerstin Engels, Gründerin von medelia.de)

“Ich mag die Stimmung im Betahaus: jeder ist willkommen, egal ob Profi oder Neuling. Ich persönlich bin auf dem Weg in die Selbstständigkeit und kann und darf hier viel von “älteren Hasen” lernen. Und ganz nebenbei kann man sich so als Einsteiger ein Netzwerk aufbauen, das inspiriert, motiviert und einfach Spaß macht. Ich freue mich, dass die Flatrate mit ihrem günstigen Preis auch in mein überschaubares Gründungsbudget passt. Eine wirklich faire Sache!” (Julia Kottkamp, Text und Konzeption)

“Maximale Flexibilität, heterogenes Arbeitsumfeld/Kollegen, Bewegung, Austausch mit eben genau anderen Berufsgruppen, die community, input, output, groove & location. (Sabine Schäfer, Grafik- & Textildesignerin)

“Soziale Kontakte, Netzwerken, nette Leute – sehr gute Abwechslung für EinzelunternehmerInnen, die sonst alleine am Schreibtisch sitzen. Anregendes, kreatives Klima – und mit der Flatrate preisgünstig und unkompliziert.” (Daniela Schulz, Reden-Atelier)

“Die Flatrate ermöglicht mir immer meinen perfekten Mix aus Homeoffice, Arbeit beim Kunden und der kreativen Atmosphäre mit Kollegen im Betahaus zu realisieren.” (Ralph Möcklinghoff)

“Das betahaus passt besser als jeder andere Ort zu meinem Lebens- und Arbeitsstil: Ich bleibe total flexibel, kann jederzeit spontan reinkommen – und habe auch als Freiberufler immer ein Team um mich herum.” (Maike Gosch, story4good)

Nicht nur dieses Feedback freut uns, unterstrichen wird dies noch durch die geringe Fluktuationsrate. Die wenigen Kündigungen pro Monat liegen zudem meist an Umzügen, Rückkehr in die Festanstellung oder anderen persönlichen Umständen. Wir freuen uns, dass das Experiment, vielen Menschen einen Arbeitsplatz zu einem für sie guten für uns wirtschaftlich tragbaren Preis geschaffen zu haben, der darüber hinaus viel Community-Mehrwert bietet.

Auch interesse an der Coworking Flatrate bekommen? Hier gibt es die Infos dazu samt Buchungsmöglichkeit.

Das betahaus Hamburg sucht eine Servicekraft (m/w) (Teilzeit 20-30h/Woche)

Wir suchen zum nächstmöglichen Termin eine Servicekraft (m/w) (in betahaus-speak auch Host genannt), die in Teilzeit (20 bis 30 Stunden in der Woche) die betahaus Bar betreut, was im Wesentlichen bedeutet:

  • Unsere User und Gäste mit Kaffee, Kaltgetränken und Snacks zu versorgen
  • kleinere Speisen zubereiten
  • Warenbestände checken
  • kleinere Rezeptionsaufgaben zu übernehmen
  • und im gastronomischen Bereich der Theke und im Cafebereich auf Ordnung und Sauberkeit zu achten.

Wir wünschen uns einen (auch in der englischen Sprache) kommunikativen Menschen mit gastronomischer Erfahrung. Du gehst herzlich und offen auf unsere User und Gäste zu und verlierst auch in stressigen Situationen nicht Deine gute Laune. Du arbeitest gerne selbständig und bist trotzdem teamfähig.

Im betahaus Hamburg erwartet Dich eine angenehme Arbeitsatmosphäre in einem netten, lustigen und jungen Team mit interessanten Kunden an einem der spannendsten Orte der Stadt.

Lust bekommen? Dann schreib eine aussagekräftige Bewerbung an unsere Gastromanagerin Tina Pantelouris (tina@betahaus.de)

Das betahaus Hamburg sucht eine/n Projektmanager/in

Das betahaus Hamburg ist der Ort für Early Stage Startups in Hamburg. Mit unserem Coworking Space, unserem Netzwerk und unserer Community von Codern und Kreativen, Teams und Freiberuflern, Denkern und Machern, Jungen Wilden und Alten Recken bieten wir

  • günstige und flexible Arbeitsplätze und Infrastruktur
  • Feedback zum Produkt und Sounding Board für Ideen
  • Zugang zu Entwicklern und Talenten
  • Zugang zu Experten, Mentoring, Coaching
  • Zugang zu Investoren
  • Zugang zu Presse und Öffentlichkeit

Das wollen wir ausbauen! Deshalb suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen/eine
Projektmanager/in
der/die uns dabei hilft, unsere Angebote für Startups zu bündeln und gemeinsam mit unseren Partnern weiterzuentwickeln.

Aufgaben:

  • Akquise und Betreuung der Startups
  • Koordination von Community-Beiträgen
  • Betreuung von externen Experten und Partnern
  • Programmgestaltung und -aufbau
  • Veranstaltungskonzeption
  • Einwerbung von Fördermitteln und Sponsorengeldern

Die Tätigkeit kann frei oder fest ausgeübt werden. Die Dauer des Vertrages hängt unmittelbar mit dem Erfolg der entfalteten Aktivitäten zusammen. Wir freuen uns auf aussagekräftige Bewerbungen bis zum 6.7.2014 an lars@betahaus.de.