Alina Köbl
July 19, 2021
Alina Kölbl ist Projektleiterin für den NEW WORK Award. Seit 2018 ist sie bei der NEW WORK SE an Board. Aus Hamburg treibt sie leidenschaftlich alle Themen rund um die neue Arbeitswelt voran – auf dass die Arbeitswelt der Zukunft eine bessere, nachhaltigere und menschlichere werde.

Auf die Plätze, fertig, New Work

Die Bewerbungsphase für den NEW WORK AWARD geht in den Endspurt. Aber bis zum 10. August sind Bewerbungen in den Kategorien NEW WORKER:IN, NEW WORK TEAMS und ZUKUNFTSWÜRFE noch möglich. Neu ist der NEW WORK PUBLIKUMSAWARD in Kooperation mit der Plattform story.one, der die besten persönlichen New Work-Geschichten auszeichnet.

20 MINUTEN – LÄNGER DAUERT ES NICHT, SICH ZU BEWERBEN

Wir haben bereits zahlreiche faszinierende Bewerbungen erhalten und können gar nicht genug davon bekommen. Es ist großartig, die Bandbreite der Initiativen zu sehen: Nicht nur die etablierte Wirtschaft und große Unternehmen bewerben sich, sondern auch kleinere Unternehmungen, upcoming Start-ups und engagierte Einzelkämpfer*innen sind dabei. Von der Steuerkanzlei über Industriebetriebe und einen Radiosender bis zur Intensivstation: New Work ist längst kein Randthema mehr. Das Ziel, neue Arbeitsmodelle anzugehen ist mittlerweile in der Mitte der Gesellschaft angekommen und viele haben den Mut, die Arbeitswelt nach New Work-Prinzipien zu gestalten. 

DIE KRISE ZEIGT WIRKUNG

Corona hat unserer Arbeitswelt einen spürbaren Kick gegeben: Ein deutlicher Ruck in Richtung neue Arbeitswelt! Die letzten Monaten waren nicht einfach, aber spannend. Und es bleibt weiterhin spannend zu sehen, wie Menschen und Unternehmen mit den neuen Herausforderungen umgehen und was sie jetzt für ihre berufliche Zukunft mitnehmen. Vielleicht können New Work-Ansätze dazu beitragen, eine Balance im Arbeitsalltag herzustellen und unseren Blick zu schärfen auf eine innovative Arbeitswelt, die Freude bringt. Wie gestalten wir eine humanere Arbeitswelt? Wie bekommen Menschen Lust auf neue Strukturen? Und wie bringen wir als Gemeinschaft diesen ganzen Strukturwandel jetzt zum Leben? Auch in den diesjährigen Bewerbungen gibt es viele mutige Antworten auf diese wichtigen Fragen. 

WIR SIND ÜBER DIE BUZZWORDS HINWEG

Innovation, Anwendbarkeit und Preiswürdigkeit  – beim NWA geht es in die Tiefe von New Work. Jetzt läuten wir den Endspurt ein!

Hier folgen kurz und knapp alle Infos rund um den NWA21: Wir suchen engagierte NEW WORKER:IN, innovative NEW WORK TEAMS und überraschende ZUKUNFTSWÜRFE. 

NEW WORKER:IN

Ausgezeichnet werden Einzelpersonen, die mit ihrem Schaffen Signifikantes zur New Work-Debatte oder -Entwicklung beitragen. Egal, ob Umsetzer*in oder verborgenes Juwel, ob in Unternehmen, Organisationen und Institutionen oder als Selbstständige*r – sie leben New Work. Diese Einzelpersonen begreifen wir als Systemrebellen, die Grenzen verschieben und dadurch andere dazu inspirieren, New Work-Prinzipien anzuwenden und zu implementieren. Ob selbstständig oder angestellt hinterfragen sie bestehende Arbeitsstrukturen. Mit ihrem Schaffen oder ihrem Lebenslauf stehen sie sinnbildlich für New Work und tragen signifikant zur New Work-Debatte oder -Entwicklung bei. 

Kandidat*in bist Du, wenn eine der folgenden Fragen auf Dich zutrifft:

  • Als Einzelperson veränderst Du die Strukturen in Deiner Organisation so,
  • dass sie zu Keimzellen zukunftsweisender Veränderungen werden?
  • Als Systemrebell ermutigst, motivierst und leitest Du dabei an, New Work-Prinzipien zu implementieren oder anzuwenden?
  • In einem Unternehmen, einer Organisation, einer Institution oder als Freelancer*in stehst Du für Transformation sowie für das Thema New Work in Deinem Umfeld?
  • Bist Du eine Persönlichkeit, die eine Graswurzelbewegung initialisiert (hat)?

NEW WORK TEAMS

Ausgezeichnet werden Start-ups, Unternehmen, Institutionen oder Organisationen aus dem Profit- oder Non-Profit Bereich, die arbeitsweltverändernde, innovative Lösungen der Zusammenarbeit gefunden haben und diese leben oder anbieten, um den Herausforderungen unserer Arbeitswelt gerecht zu werden. Mit ihren Lösungen tragen sie zu einem besseren, menschlicheren Arbeitsumfeld bei, indem sie es anderen ermöglichen, New Work-Prinzipien kennenzulernen und zu leben.

Ein New Work-Team seid Ihr, wenn folgendes auf Euch zutrifft:

  • Euer Unternehmen/Start-up/Eure Institution oder Euer Team bietet Produkte oder Dienstleistungen an, die die Arbeitswelt in Zukunft vereinfachen oder besser machen werden?
  • Ihr organisiert Arbeit neu?
  • Ihr arbeitet in Teams, die Freiräume schaffen und als Ausgangspunkte nutzen, um andere Wege zu gehen?
  • Ihr habt einen positiven Einfluss auf Euer Arbeitsumfeld, Eure Kunden und Stakeholder?
  • Ihr arbeitet kontinuierlich an systemischen Veränderungen und gebt nicht auf?
  • Ihr habt das gesamte Unternehmen/ Eure Organisation einem kompletten Wandel unterzogen?

ZUKUNFTSWÜRFE

Ausgezeichnet werden Ideen und Konzepte für eine gerechte, tragfähige und nachhaltige Arbeitswelt. Sie stellen gängige Erklärungen und Annahmen in Frage und haben das Potenzial große gesellschaftliche Veränderungen anzustoßen. Die Konzepte müssen explizit noch nicht umgesetzt sein.

Trifft eine der folgenden Fragen auf Dich zu?

  • Du möchtest allein oder zusammen mit Deiner Belegschaft, Deinem Kollegium oder Deinem Team die zukünftige Arbeitswelt aktiv mitgestalten?
  • Du gehst mit offenen Augen durch die Welt, erkennst Probleme und hast bereits erste Lösungsansätze entwickelt?
  • Du hast ein Konzept entwickelt, das gängige Muster durchbrechen und die Arbeitswelt ein Stück besser, gerechter, tragfähiger oder nachhaltiger machen kann?
  • Dein Konzept zeigt auf wie man Arbeit anders organisieren kann?
  • Du hast eine Idee wie man Führung neu organisieren kann?
  • Dein Konzept ermöglicht es mehr Achtsamkeit in den Arbeitsalltag einzubringen?
  • Du hast eine tolle Idee und möchtest diese noch einmal auf die Probe stellen bevor es an die Umsetzung geht?

DREI + 1 KATEGORIE

2021 wird zum ersten Mal der NEW WORK PUBLIKUMSAWARD vergeben, in Kooperation mit der Autorenplattform story.one. Viele spannende und vielfältige Geschichten aus dem New Work-Kosmos sind bereits eingegangen. Sie zeigen, welche unterschiedliche Bedeutung Arbeit für Menschen haben kann. Die Stories sind kraftvoll, sehr persönlich und holen die Leserschaft aus der eigenen Blase heraus und laden zu einem Blick über den eigenen Tellerrand ein. Die acht Geschichten mit dem größten Engagement (mixed Score aus Likes, Views und Kommentaren) in puncto Neues Arbeiten werden gemeinsam mit den Award-Gewinner*innen der anderen drei Kategorien im NEW WORK Storybook, das im Herbst erscheint, veröffentlicht.

KRITERIEN + JURY

Eine hochkarätig besetzte Jury führender Köpfe aus Gesellschaft, Wirtschaft und Forschung erstellt aus den Einsendungen die Shortlist der besten Unternehmen, die im Sinne von New Work neue, zukunftsweisende Wege gehen, Arbeit zu organisieren.

Die Jury setzt sich aus dem Ideenlabors zusammen, einem Gremium, das von Thomas Sattelberger und Thomas Vollmoeller im Sommer 2013 ins Leben gerufen wurde und aus Vordenker*innen ihrer jeweiligen Zunft besteht: 

  • Thomas Sattelberger, Schirmherr NEW WORK AWARD, MdB, Politiker, Publizist
  • Petra von Strombeck, CEO NEW WORK SE
  • Dr. Jörg Dräger, Bertelsmann Stiftung
  • Birgit Gebhardt, Trendexpertin
  • Dr. Thomas Vollmoeller, bis 2020 CEO NEW WORK SE
  • Janina Kugel, Aufsichtsrätin und Senior Advisor
  • Gero Hesse, Geschäftsführer TERRITORY EMBRACE, HR-Blogger saatkorn
  • Dr. Joana Breidenbach, Gründerin & „The Godmother“ von betterplace.org & betterplace lab
  • Prof. Dr. Gesche Joost, Profession für Designforschung
  • Michael Trautmann, Co-Founder thjnk, HYROX und New Work Masterskills
  • Michael Schmutzer, Design Offices
  • Dr. Bernd Hufnagl, Neurologe und Hirnforscher

USER-VOTING + APPLAUS

Innovation, Anwendbarkeit und Preiswürdigkeit – darum geht es bei der Jurysitzung unter der Leitung von Schirmherr Thomas Sattelberger am 13. September. Die überzeugendsten Einsendungen kommen auf eine Shortlist., die auf der NWA Webseite und dem NWX Portal veröffentlicht wird. Im Anschluss ist die Community gefragt, bis inkl. 17. Oktober den Allerbesten ihre Stimme zu geben: Eine Stimme pro Kategorie. Wir werden über unterschiedliche Kanäle auf das Voting aufmerksam machen. Für den Publikumsaward kannst Du direkt auf story.one für die Story mit dem größten New Work-Input abstimmen. Und Ende Oktober gibt‘s tosenden Applaus!

NOCH NICHT ÜBERZEUGT? DAS IST FÜR EUCH DRIN!

Professionalisierung: Eine hochkarätige Jury prüft Eure Unternehmung auf Herz und Nieren – so erhaltet Ihr eine handfeste Bestätigung für Vorgehen, Machbarkeit und Skalierbarkeit.

Kommunikation: Neben der Trophäe erhaltet Ihr auch ein NEW WORK AWARD Siegel für Social Media und Website.

Reichweite: 19 Millionen Mitglieder haben Power - Ihr könnt von der Kommunikation auf XING und unseren digitalen Kanälen profitieren. Auch das Medienecho in reichweitenstarken Medien bedeutet einen signifikanten New Work-Imagegewinn für Euch oder Euer Unternehmen.

Veröffentlichung in Kooperation mit story.one: Die Gewinner und Nominierten erhalten 10 Exemplare des Buches, in dem alle Preisträger dieses NWA Jahrgangs veröffentlicht werden. Weitere Exemplare könnt Ihr zum Selbstkostenpreis erwerben.  

Netzwerk: Wir pflegen eine partnerschaftliche Beziehung zu unseren Preisträger*innen und sie erhalten einen festen Platz in unserem Speakerpool für Events und Interviews für das Magazin. Wenn Du sehen willst, welche unterschiedlichen MenschenBrands und Initiativen 2020 das Rennen gemacht haben: Das sind sie!

LAST BUT NOT LEAST

New Work ist kein Ziel – sondern ein Weg mit vielen Etappen. In unserer dynamischen Welt gibt es ständig Neues zu entdecken und Herausforderungen zu meistern. Es braucht nicht das perfekt ausgefeilte Konzept, um sich für den NEW WORK AWARD zu bewerben, denn schon eine kleine Idee kann inspirieren oder sogar große Veränderungen bewirken.

Wir können es kaum abwarten, Deine Bewerbung im Postfach zu entdecken und senden sommerliche Grüße aus unserem Heimathafen Hamburg.

Landscape not supported.
Please switch your smartphone back to portrait view!